Homepage mit GEMA-freier Musik vertonen.

Um Musik für Homepages zu finden, sollten Sie einige Zeit aufbringen. Bekannte Songs oder Filmmusik dürfen Sie in diesem Fall nicht verwenden. Es bleiben also das Internet oder befreundete Musiker als letzte Maßnahme übrig. Hier gibt es jedoch auch einige günstige und teilweise sogar kostenlose Möglichkeiten. Welche das sind, erfahren Sie in diesem Artikel.

Ein musikalischer Freund

Die günstigste Möglichkeit ist sicherlich, einen Freund zu fragen, der musikalisch gewandt ist und auch eigene Stücke komponiert. Wenn Sie Musik benötigen, die kein großes Orchester benötigt, kann der Komponist den Song wahrscheinlich sogar selbst aufnehmen. In diesem Fall müssten Sie ihn wahrscheinlich nur sehr gering oder sogar gar nicht entlohnen. Einen Bekannten, der sich viel mit Musik befasst, hat man jedoch nicht immer. Also müssen Sie in diesem Fall im Internet nach passender Musik suchen oder eine einfache Software verwenden.

Komponieren auch für Laien

Um auch ohne musikalische Kenntnisse eigene Musik zu produzieren, gibt es einige günstig zu erwerbende Programme, zum Beispiel MAGIX Music Maker. Diese Software ist verschiedenen Varianten erhältlich. Die auf Rock spezialisierte Edition erhalten Sie bereits für knapp 20 Euro. Mit diesem Programm können Sie vorgefertigte Musiksamples übereinanderlegen und somit Ihren eigenen Song erzeugen. Die Software bietet zahlreiche Gitarren- und Bassmelodien, Effekte, Schlagzeug, einige weitere Instrumente sowie diverse Möglichkeiten zur Bearbeitung des Klangs oder zum Ein- und Ausblenden der Musik. Mit ein wenig Einarbeitung sollte die Bedienung auch für Laien leicht von der Hand gehen – wirklich komponieren müssen Sie hier nämlich nicht. Die mit diesem Programm erstellte Musik dürfen Sie dann beliebig verwenden.

Musiksuche im World Wide Web

Auch das Internet bietet zahlreiche Möglichkeiten, GEMA-freie Musik für Homepages zu finden. Einige Webseiten, wie etwa Soundtaxi.net, bieten passende Musik in hoher Qualität zu verhältnismäßig günstigen Preisen an. Um einen Song auf Ihrer Website zu verwenden, müssen Sie 35 Euro für die entsprechenden Rechte bezahlen. Das klingt nun noch immer nach einem recht hohen Preis, aber die Auswahl und Qualität, die Sie hier vorfinden können, ist wahrlich beeindruckend. Wenn Ihnen dies aber noch immer zu viel ist, können Sie auch auf kostenlose Songs zurückgreifen. Auf der Webseite jamendo.de finden Sie Musik von unbekannten Künstlern, die diese zum Gratis-Download bereitstellen. Diese Musik können Sie dann ohne explizite Erlaubnis auf Ihrer Homepage verwenden. Dennoch freut sich sicher jeder Musiker, wenn Sie ihn auf Ihrer Webseite dann als Komponist Ihrer Hintergrundmusik listen.
Eine weitere Möglichkeit bietet das Musikportal Soundcloud.com, das Musikpendant zu YouTube. Hier laden Hobbymusiker Ihre Werke hoch. Diese können Sie auch ohne Registrierung in der Regel komplett anhören. Wenn Ihnen etwas gefällt, können Sie Kontakt zum entsprechenden User aufnehmen und mit ihm möglicherweise ein kostenloses Verwendungsrecht aushandeln. In der Regel sind die meisten Benutzer gerne dazu bereit, Ihre Musik für einen bestimmten Zweck zur Verfügung zu stellen, sofern Sie den Komponisten auf Ihrer Website benennen.